HomeTermine und InformationernAktuelles aus dem SchullebenUnsere SchuleArbeitsgemeinschaftenSchulprogrammUnsere MitarbeiterFördervereinImpressum und Kontakt
 

Londonreise 2016 der London-AG


Die SchülerInnen der London-AG am Ziel ihrer Träume: London! Auch unser Schulleiter Herr Streich (umrahmt von der Tower-Bridge) war dabei.

Am 9. Mai 2016 sind wir, die Kinder der London-AG, Herr Streich, Herr Greve und Frau Hellmann, am Flughafen Schönefeld zu unserer Reise nach London aufgebrochen.
In London angekommen, zeigte sich die Stadt von ihrer schönsten Seite, die Sonne schien den ganzen Tag lang. Nachdem wir unser Gepäck im Hotel Peckham Rey abgelegt hatten, machten wir uns auf den Weg zum Camden Market, über den wir in unserem Arbeitsbuch schon viel gelesen hatten. Als alle die Stände und Läden erkundet und etwas gegessen hatten, fuhren wir mit der Tube (der Londoner U-Bahn) zum British Museum, in dem man unter anderem Mumien besichtigen konnte. Als wir am Abend wieder im Hotel ankamen, waren alle so müde von dem langen Tag, dass sie ziemlich bald ins Bett fielen.


Links: Es geht los, die SchülerInnen besteigen das Flugzeug - Rechts: Bei der Besichtigung des Tower of London

Nach dem Frühstücksbuffet am nächsten Morgen, machten wir uns fertig für einen Spaziergang entlang der Themse. Wir liefen unter anderem über die Tower Bridge und besichtigten den Tower of London, der im 11. Jahrhundert ursprünglich als Festung gegen Feinde errichtet worden war. Heutzutage kann man neben anderen Dingen Rüstungen und einige der Kronjuwelen der Königin von England dort besichtigen. Außerdem sahen wir das London Eye, ein großes Riesenrad mit großen Gondeln, von welchen aus man einen weiten Blick über die ganze Stadt hat, und überquerten die Millennium Bridge, in deren Boden wir viele Kaugummis fanden, die von einem Künstler durch Bemalungen in richtige kleine Kunstwerke verwandelt worden waren. Am Nachmittag besuchten wir das Hamleys, den größten Spielzeugladen der Welt, in dem es viele verrückte Sachen zu sehen und auszuprobieren gab. Unser letzter Stopp an dem Tag war das Tate Modern Museum, das weltweit größte Museum für moderne Kunst.
Am Mittwoch machten wir uns als erstes auf den Weg zum Buckingham Palace, um den Wechsel der Wachen zu sehen. Obwohl es an diesem Tag in Strömen regnete, war der Platz vor dem Palast voll von Menschen, die alle begeistert waren, als endlich die Männer in ihren Uniformen und hohen Bärenfellmützen auf den Pferden und zu Fuß erschienen und vor dem Palast marschierten. Nach dem Wachwechsel machten wir uns auf zum National History Museum, dem Londoner Naturkundemuseum, in dem es unter anderem einen nachgebauten Wal in Originalgröße zu sehen gab. Als alle sich durch den Rundgang im Museum wieder etwas aufgewärmt hatten, fuhren wir in das Wachsfigurenmuseum Madame Tussauds.


Links: Ein kleines Referat vor dem British Museum - Rechts: Im Naturkundemuseum

Am Donnerstag begannen wir unseren Tag mit einem Ausflug in den Hyde Park, bevor wir uns mit der Overground-Bahn auf den Weg in die Harry-Potter-Studios machten. In den Studios konnte man unter anderem viele originale Requisiten sehen, die in den Filmen zum Einsatz gekommen sind, und selber erfahren, wie Harry und die anderen Figuren zum Fliegen gebracht wurden. Nachdem wir den Rundgang durch die Studios beendet und uns alle wieder versammelt hatten, fuhren wir wieder nach London rein und beschlossen, den Tag mit einem weiteren Besuch und Ballspielen im Hyde Park ausklingen zu lassen.
Am Freitag, dem 13. Mai, unserem Rückreisetag, nutzen wir noch einmal das schöne, sonnige Wetter aus, lagerten unser Gepäck im Hotel und machten uns noch einmal auf den Weg zum Camdem Market, um die letzten Souvenirs zu besorgen und noch einmal eines der leckeren internationalen Gerichte zu genießen.
Zurück im Hotel, schnappten wir uns unsere Sachen und fuhren mit der Tube und dem Gatwick Express zum Flughafen, um pünktlich an unserem Gate zu sein. Gegen 21:00 Uhr landeten wir wieder in Berlin Schönefeld und wurden schon freudig von unseren Familien und Freunden erwartet.


Links: Vor dem größten Spielzeugladen der Welt
Rechts: Herr Greve ließ es sich nicht nehmen, die SchülerInnen durch die Tate Modern zu führen, sein großer Sachverstand zur Kunst der Gegenwart begeisterte nicht nur die SchülerInnen, auch andere Besucher schlossen sich spontan seiner Führung an.

Bericht und Fotografien: Alissa, Dudu, Mirhan, Julia, Batuhan, Roberta, Frau Hellmann

 
Copyright (c) 2016 by Ludwig-Cauer-Grundschule